Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, benötigen Sie JavaScript.
Eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, finden Sie hier.

Datenschutz – nicht nur ein Thema für „Grosse“

Auch als Handwerker, Dienstleister oder Handelsunternehmen im klein- oder mittelständischen Bereich unterliegen Sie bestimmten datenschutzrechtlichen Anforderungen!

Auch wenn keine Notwendigkeit der Auditierung besteht, sollten Sie eine erstmalige und auch wiederholte Prüfung Ihrer Systemumgebung und Ihrer Datenverwaltung ins Auge fassen. Zur Datenverwaltung zählen unter Umständen auch schon die Geschäftsdaten Ihrer besten Kunden. Halten Sie sich vor Augen, was passiert, wenn diese in die falschen Hände gelangen.

Sie möchten sich versichern, alles richtig zu machen? Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort: ITR.NetWork GmbH, 55278 Selzen 0700 - 487 638 00

Nachrichten der von uns selektierten Anbieter

heise online

Hamburgs Datenschutzbeauftragten plagen Personalsorgen

Die Datenschutzgrundverordnung macht Datenschützern viel Arbeit. In Hamburg bleibt wegen Personalmangels viel davon liegen, beklagt der Datenschutzbeauftragte.

Heimliches Mikro: EPIC fordert Abspaltung Nests von Google

Datenschützer verlangen von der US-Handelsaufsicht Sanktionen für das verheimlichte Mikrofon in Nest-Geräten: Google soll die Abteilung wieder verkaufen müssen.

Fahrverbot-Überwachung im Bundestag: Massive Bedenken und großes Lob

In einer Bundestagsanhörung schieden sich die Geister von Experten an den von der Bundesregierung vorgesehenen Maßnahmen zur Kontrolle von Diesel-Fahrverboten.

Schweden: 2,7 Millionen Patienten-Anrufe ungeschützt im Netz

Über Jahre speicherte eine schwedische Gesundheitshotline aufgezeichnete Anrufe von Patienten auf einem Server – unverschlüsselt und frei zugänglich

Googles Alarmanlage hat ein Mikrofon, von dem niemand wusste

Die Google-Alarmanlage Nest Secure hat ein Mikrofon, über das weder Presse noch Nutzer informiert waren. Das sei keine Absicht gewesen, erklärt nun Google.

Palantir-Mitgründer: "Wir arbeiten mit fast jeder Demokratie im Westen"

Palantir-Geschäftsführer Alex Karp hat die Big-Data-Firma gegen Kritik verteidigt und auf einen ethischen Rahmen des Unternehmens verwiesen.

Panne in Telekom-Shop: Kundin erhält fremde Daten

Hunderte Urlaubsbilder, Nachrichten und Anrufprotokolle von Fremden entdeckte eine Kundin auf einem USB-Stick, den sie in einem Telekomshop bekam.

Vor fünf Jahren kaufte Facebook WhatsApp – wie geht es weiter?

Vor fünf Jahren übernahm Facebook den populären Messenger WhatsApp – eine kluge Entscheidung. Doch wie geht es künftig weiter? Werden die Dienste bald eins?

WhatsApp bei Lehrern: Kultusministerkonferenz sieht Probleme bei Datenschutz

Die Kultusministerkonferenz hält den Einsatz von WhatsApp zur Schul-Kommunikation für datenschutzrechtlich bedenklich.

Chrome soll eine erweiterte API für Inkognitofenster erhalten

Das Ablegen von Dateien im Arbeitsspeicher soll verhindern, dass Websites den Inkognitomodus erkennen.

Datenschutz.de

Virtuelles Datenschutzbüro

Virtuelles Datenschutzbüro
Ein Informationsangebot der öffentlichen Datenschutzinstanzen

Der Schutz der Privatsphäre als Jahrhundertaufgabe – digitale Entwicklung braucht starken Datenschutz

Der HmbBfDI legt seinen 27. Tätigkeitsbericht Datenschutz für das Berichtsjahr 2018 vor. Pressemitteilung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 21.02.2019. Nach den nunmehr ersten sieben Monaten unter der seit dem 25. Mai 2018 europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gibt es Anlass für ein Zwischenresümee. Die Umsetzung der neuen Regelungen hat die öffentliche Verwaltung, die … Weiterlesen Der Schutz der Privatsphäre als Jahrhundertaufgabe – digitale Entwicklung braucht starken Datenschutz

Gesetzentwurf zur StPO aus datenschutzrechtlicher Sicht mangelhaft

Pressemitteilung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 20.02.2019 Der aktuelle Gesetzentwurf zur Änderung der Strafprozessordnung (StPO) weist aus datenschutzrechtlicher Sicht noch erheblichen Nachbesserungsbedarf auf. Unter anderem die Pläne, bislang für die einzelnen Strafverfahren vorgehaltenen Daten über die polizeilichen Informationssysteme für einen weitaus größeren Kreis von Berechtigten zugänglich zu machen, stoßen auf scharfe … Weiterlesen Gesetzentwurf zur StPO aus datenschutzrechtlicher Sicht mangelhaft

Vortragsreihe „Datendienstag“ – Dataprotection by design und by default

Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht vom 18.02.2019 Das Museum für Kommunikation in Nürnberg, der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e.V. (BvD) und Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) bieten auch dieses Jahr wieder im Museum für Kommunikation die Vortagsreihe „Datendienstag“ an. Zum Start wird am Dienstag, dem 19. Februar 2019, um 19.00 Uhr Matthias Cellarius, der … Weiterlesen Vortragsreihe „Datendienstag“ – Dataprotection by design und by default

Einbruch – Computerdiebstahl – Datenschutzverletzung

Das Katholische Datenschutzzentrum in Dortmund ist als Datenschutzaufsicht der kirchlichen Einrichtungen in NRW u.a. für die Entgegennahme von Meldungen von Datenschutzverletzungen zuständig, bei denen eine Gefahr für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zumindest nicht ausgeschlossen werden kann. Eine solche Gefahr könnte z.B. in der illegalen Verwendung sensibler Gesundheits- oder Sozialdaten bestehen oder auch einfach … Weiterlesen Einbruch – Computerdiebstahl – Datenschutzverletzung

Rahmenbedingungen für eine digitale Gesundheitsversorgung aktiv gestalten – der Schutz von Patientendaten ist nicht verhandelbar!

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 14.02.2019 Die digitale Transformation hat mittlerweile auch die Gesundheitsversorgung erreicht. Gesundheits-Apps, elektronische Patientenakten, telemedizinische Anwendungen und digitale ärztliche Kommunikation in Echtzeit sind längst technisch verfügbar und werden genutzt. Damit steigen jedoch die Risiken für einen sicheren und vertraulichen Umgang mit Patientendaten. Ereignisse wie der … Weiterlesen Rahmenbedingungen für eine digitale Gesundheitsversorgung aktiv gestalten – der Schutz von Patientendaten ist nicht verhandelbar!

Studierende entwickeln Lösungen für den Datenschutz

Wie lassen sich Nutzerinnen und Nutzer von Apps und Internet-Diensten für den Datenschutz sensibiliseren und mit Tools unterstützen? Dieser Fragestellung gingen Studierende des Studiengangs Wirtschaftsinformatik nach, die am Ende ihrer Lehrveranstaltung nun die von ihnen entwickelten Lösungen präsentierten. Bereits zum zweiten Mal beschäftigten sich Studierende eines Kurs von Studiengangsleiter Prof. Dr. Tobias Straub eingehend mit … Weiterlesen Studierende entwickeln Lösungen für den Datenschutz

Keep cool beim kalten Brexit

Brexit oder No-Brexit – das bleibt hier die Frage! Zwar hat sich das britische Unterhaus für eine Vermeidung des kalten Brexit und  gegen einen „No-Deal-Austritt“ ausgesprochen. Dennoch bleibt der Ausgang des Ringens um den Brexit völlig unklar. Den LfDI erreichen täglich Nachfragen, ob grenzüberschreitende Datenverarbeitungen – mit britischen Geschäftspartnern oder Auftragsverarbeitern – bei einem kalten … Weiterlesen Keep cool beim kalten Brexit

Landesdatenschutzbeauftragter zieht für datenschutzkonforme und sichere Videoüberwachung vor Gericht

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern: Landesdatenschutzbeauftragter zieht für datenschutzkonforme und sichere Videoüberwachung vor Gericht Um eines vorwegzunehmen: „Wir wollen die Videoüberwachung auf dem Marienplatz in Schwerin nicht generell verbieten. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Dazu gehört aber auch die Sicherheit ihrer Daten.“, stellt Heinz Müller, … Weiterlesen Landesdatenschutzbeauftragter zieht für datenschutzkonforme und sichere Videoüberwachung vor Gericht

Datenschutzwidrige Geschäftspraktiken und fairer Wettbewerb schließen sich aus

Pressemitteilung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 07.02.2019. Der heutige Beschluss des Bundeskartellamts bewertet wesentliche Teile des Geschäftsmodells von Facebook als unzulässig. Die Entscheidung betrifft die massiven Datensammlungen über Nutzer außerhalb von Facebook, einerseits durch andere Unternehmen der Facebook-Gruppe wie WhatsApp und Instagram, andererseits auf unzähligen Webseiten von dritten Unternehmen. Die Zusammenführung von … Weiterlesen Datenschutzwidrige Geschäftspraktiken und fairer Wettbewerb schließen sich aus

Wegweisende Entscheidung des Bundeskartellamtes zu Facebook

Pressemitteilung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 07.02.2019 Das Bundeskartellamt hat festgestellt, dass Facebook in Deutschland eine marktbeherrschende Stellung einnimmt. Diese verhindert, dass Nutzerinnen und Nutzer frei über die Verwendung ihrer Daten bestimmen können. Deshalb muss Facebook seine Datenverarbeitung anpassen. Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit unterstützt die Entscheidung des … Weiterlesen Wegweisende Entscheidung des Bundeskartellamtes zu Facebook